Redezeit 

für Paare

Melaina - Ritual für Frauen nach Abschluss der Wechseljahre

In vielen Gesellschaften genießen ältere lebenserfahrene Frauen von jeher hohes Ansehen. Wir beobachten, dass sich auch bei uns die Rolle der älteren Menschen in positivem Wandel befindet und beteiligen uns freudig und kraftvoll daran. Wir wollen dazu beitragen, dass die Lebenserfahrung und das Wissen älterer Menschen und besonders das der Frauen wieder ihren Platz und ihre Wertschätzung in unserer Gesellschaft finden. Die Zeit in und nach den Wechseljahren bedeutet das Ende eines Lebenszyklus und den Beginn eines neuen. 

Diesen Übergang wollen wir mit einem Ritual abschließen, so dass die neue Zeit kraftvoll und voller Zuversicht gemeistert und mit neuem Sinn gefüllt werden kann. An die Stelle der Fürsorge für die Familie, die Versorgung eigener oder fremder Kinder tritt nun verstärkt die Aufgabe, Verantwortung für die Gemeinschaft in einem größeren Umfang zu übernehmen. Dazu gehört auch, dass die älteren Frauen die spirituelle Dimension des Lebens tiefer begreifen und ihr Handeln weise und sinnvoll in die Zukunftsgestaltung der folgenden Generationen einbringen können. Unsere Ahninnen und Ahnen waren sich dieser wichtigen Aufgabe bewusst – füllen wir sie wieder mit Leben! 

Für das Ritual haben wir den Namen Melaina (= die Schwarze) gewählt, einen Beinamen von Demeter, der griechischen Göttin der Erde und der Fruchtbarkeit. 

Es wird ausgerichtet für Frauen, die bereits ihre Wechseljahre durchlaufen haben und seit einem Jahr nicht mehr bluten. 


Wir gestalten das Ritual für eine kleine Gruppe von fünf bis sechs Frauen. Jede Ritualteilnehmerin lädt eine Frau aus ihrem eigenen Umfeld (Freundin, Tochter) ein, sie als Gast am Ritualnachmittag zu begleiten. Diese Frau wird gebeten, eine Speise für einen festlichen Abschluss mitzubringen. Das Ritual klingt aus mit einem kleinen Fest. 

Das Ritual wurde 2006 in Hamburg von Frauen entwickelt, die eine Ausbildung in Schamanischer Heilkunde  bei H. Fuhrberg absolviert haben, zu der auch die Gestaltung und Durchführung von Ritualen gehört. Es wird in Respekt und Tradition dieser Frauen in jedem Jahr und an verschiedenen Orten durchgeführt (Überblick auf der Homepage: Mitten im Labyrinth e.V. Verein zur Förderung traditioneller und schamanischer Heilkunde).

Leitung: 

Martina Plath (Heilpraktikerin, Mütternachtsfrau (schamanisch inspirierte Ausbildung bei H. Fuhrberg) und  Karin Schneidewind

Datum: Samstag, 20.11.2021 ca. 15.00 - 20.00 Uhr 

Ort: Berlin - Wilmersdorf

Kosten: 100 - 160 € (nach Selbsteinschätzung) 

Anmeldeschluss: 17.10.2021

Nur für Frauen und nur mit Anmeldung! 

Anmeldung: altweiber@t-online.de